Touchpoint und Farbphsychologie

Neues zur Farbphsychologie*.

Welchen Einfluss haben Farben auf den Verbraucher?

Wie setzt man Farben für die Marketingkommunikation ein – egal ob online oder offline?

Genauso wie bei der Bilderkennung, wo wir Bilder mit Inhalten  verknüpfen und versuchen Gedanken zum Bild sichtbar zu machen und Assoziationen zu wecken, verbinden wir Farben mit bestimmten Gedanken.

Damit sind Farben ein add-on zur Verstärkung von Kampagnen. 84,7% der Konsumenten bezeichnen Farben als ein wichtiges Kaufkriterium. 93% schauen auf das optische Erscheinungsbild eines Produktes, 6% schauen auf Texte und 1% auf Geschmack und Geruch. 80% sagen das die Farbe eines Produktes das Wiedererkennen des Produktes fördert. Farbige Schriftzüge werden 42-zig mal mehr gelesen als schwarz-weiss Schriften. Dabei sind die wichtigsten Farben: rot, gelb, blau, orange, grün und lila.

Definitiv formen Farben unser Bewusstsein ebenso wie Licht.

Lesen Sie mehr, welche Farbe uns wie beeinflusst.

Farbphsychologie

Farbphsychologie im Marketing – übrigens ein Berlin Tip, das nächste Festival of Lights startet am 10.10. 2014 in Berlin.

Ein paar Beispiele welche Farben wie eingesetzt werden:

rot: Appetit anregend in Restaurants, für Spontaneinkäufe, Räumungsverkauf

gelb: steht für Klarheit, Schaufensterhingucker, steht für Jugendlichkeit und Optimismus

blau: schafft Vertrauen und Sicherheit

orange: die Farbe für Aktion (Kaufen, Bestellen, Teilnehmen), Impulse setzen, Freundlichkeit

grün: Entspannung, Reichtum

lila: Schönheit, Anti-Aging, Kreativität,

 

(* Quelle: onlinemarketing.de – buntes-marketing-ein-ausflug-in-die-farbpsychologie

 

 

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on LinkedInEmail this to someone

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>